TFZ-Fahne 3kB

Steffen's Revier
Zur Geschichte und Entwicklung des
1.Triebeser Fanfarenzug e.V.



Der 1.Triebeser Fanfarenzug (im weiteren Text als 1.TFZ bezeichnet!) wurde Anfang 1974 von Herrn Erich Scholz gegründet. Der damalige Name lautete Fanfarenzug BSG Einheit Triebes. In dieser Zeit war es üblich, daß nur Schüler bis zur 10.Klasse im Verein ein Instrument spielten und somit ihr Können bei Auftritten zu Feierlichkeiten in der Umgebung und bei Umzügen unter Beweis stellen konnten.
Erst als 1986 Sportfreund Andreas Senkowski, die Leitung des Vereins übernahm, änderte sich das. Zum ersten Mal blieben einige Mitglieder auch nach den Schuljahren im Verein. Damit blieben natürlich auch ihre Spiel- und Auftrittserfahrungen für den Fanfarenzug erhalten. Der Verein war zu dieser Zeit sehr beliebt. Es gab Schulklassen, von denen 95% der Schüler im Fanfarenzug waren. Der Verein hatten eine beachtliche Größe erreicht und konnte durch die eifrige Arbeit aller Mitglieder an Meisterschaften und Wettkämpfen teilnehmen. So erreichten wir z.B. 1989 den 3.Platz bei den Bezirksmeisterschaften des DTSB der DDR in Greiz und 1990 - bei den vorläufig letzten Bezirksmeisterschaften in Kamsdorf - sogar den 2.Platz.
In der nachfolgenden Zeit sank, bedingt durch die Folgen der Wiedervereinigung Deutschlands, die Mitgliederzahl rapide ab. Nur durch die feste Mithilfe der verbliebenen Mitspieler konnte sich der 1.TFZ in den folgenden Jahren durch Mitgliederwerbung in der Regelschule Triebes wieder soweit erholen, daß er heute eine Stärke von fast 50 Mitgliedern hat.

Groß und Klein 18kB Unser Nachwuchs Die Kleinen 26kB

Ein weiteres Problem war es, eine geeignete Unterkunft zu finden, da unsere erste "Bude" mit der Zeit ziemlich alt geworden war. Doch mit etwas Glück haben wir eine "Hütte" gefunden, die dann so eingerichtet wurde, daß sie sowohl als Probenraum als auch zum gemütlichen Unterhalten in kleiner (oder großer) Runde genutzt werden kann.


Die Auftritte
1. Triebeser Fanfarenzug e.V.
Zurück zu Steffen's Revier

Steffen Leßke & Harley
Triebes, 23. März 2000